Das Buch „Jazz, Frauen und wieder Jazz“

Hans Salomon, 1933 in Wien geboren, spielte Anfang der 50er Jahre bei Fatty George, der auch neben Hans Koller und Karl Kowarik sein erster Lehrer war. Er gründete zusammen mit Joe Zawinul die  Austrian All Stars, spielte im Euro-Jazz Orchester bei Friedrich Gulda, war als Solist im Orchester Johannes Fehring und der ORF Big Band und in zahlreichen Ensembles wie dem Erich Kleinschuster Sextett engagiert.

Als Vertreter Österreichs war er gemeinsam mit Erich Kleinschuster 1958 Mitglied in der Newport International Youth Band, trat bei  namhaften Jazz-Festivals in Amerika und Europa auf, wo er mit Louis Armstrong, Gerry Mulligan, Dave Brubeck, Sarah Vaughan, Lionel Hampton, Ella Fitzgerald, Shirley Bassey, Marlena Shaw, Astrud Gilberto u.v.m. zusammentraf.

Konzert in der Wiener Stadthalle mit Ella Fitzgerald 1957

Konzert in der Wiener Stadthalle mit Ella Fitzgerald 1957

Wia a Glock'n, de 24 Stunden läut',

Der Durchbruch als Komponist und Arrangeur gelang ihm mit dem Hit Wia a Glock'n, de 24 Stunden läut', von Marianne Mendt gesungen. Er arrangierte für Stan Getz, Toots Thielemans, Udo Jürgens, Peter Alexander u.v.m. 

Bis  zu seiner Pensionierung  im Jahre 2000 spielte er im Orchester der Vereinigten Bühnen Wien, wo er in seiner Eigenschaft als Jazz-Konsulent namhafte Künstler (Dave Brubeck, Joe Zawinul, Toots Thielemans)  für Konzerte nach Wien brachte. Er gründete seine eigene Big Band The Vienna Big Band Machine, mit der er an Festivals teilnahm und u.a. Ray Charles begleitete. Erst nach seiner Pensionierung 2001 nahm er seine erste Solo-CD auf, der ein Jahr später die nächste folgte.

Verleihung des Ehrenkreuzes

Verleihung des Ehrenkreuzes

Der in Wien lebende Komponist, Arrangeur und Saxophonist Prof. Hans Salomon gilt als Legende der Österreichischen Jazz-Szene. Für seine Verdienste um die Republik Österreich wurde er 2004 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz 1. Klasse für Wissenschaft und Kunst geehrt und der Professorentitel verliehen.

Prof. Hans Salomon feiert im September 2013 seinen 80. Geburtstag. 

Er ist weiterhin aktiv, widmet sich Soloprojekten mit eigenen Formationen oder tritt mit seinem Sohn Roman in der Hip Hop Gruppe DeWieners auf.

Hans Salomon – privat

Auftritt mit den DeWieners

Auftritt mit den DeWieners

Im Gegensatz zu seiner glänzenden Karriere war Hans Salomons Privatleben auch  von herben Enttäuschungen, Tiefschlägen und bitteren Tragödien gezeichnet. Der Selbstmord seiner zweiten und die Heroinsucht seiner dritten der insgesamt fünf Ehefrauen waren prägend für sein Leben. Die beiden Kinder aus dritter Ehe zog er alleine groß.

Über seine fünf Herzinfarkte spricht Salomon, wie manch anderer über eine saisonale Erkältung. Der als Gentleman bekannte Hans Salomon begegnete seinen Frauen stets mit der gleichen Leidenschaft wie seiner Liebe zum Jazz. Mit dieser Lebenseinstellung hält er es, trotz seiner fast 80 Jahre, bis zum heutigen Tage. 

Biografie von Horst Hausleitner: Über das bewegte Leben von Hans Salomon berichtet der Autor Horst Hausleitner in der, ab September 2013 im Seifert Verlag erscheinenden, Biographie Hans Salomon – Jazz, Frauen und wieder Jazz. Es gibt auch ein Facebook-Seite zum Buch mit vielen interessanten Fotos:
Link zur Facebook-Seite



Teilen und Weitererzählen: